World Press Photo des Jahres 2011 von Samuel Aranda

Das Pressebild des diesjährigen World Press Photo Awards stammt vom spanischen Fotografen Samuel Aranda. Sein Foto zeigt eine verschleierte Jemenitin mit einem verwundeten Angehörigen in den Armen. Beide sind in einer Moschee in Sanaa, der Hauptstadt Jemens, die als Feldlazarett genutzt wurde. Aranda fotografierte die Szene im Oktober 2011 während der Proteste gegen den herrschenden Präsidenten Ali Abdullah Saleh. Der spanische Fotograf arbeitete im Jemen für The New York Times.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: