Monatsarchive: März 2012

100. Todestag von Karl May

Heute vor 100 Jahren starb der Schriftsteller Karl May im sächsischen Radebeul. Mit seinen Abenteuerromanen entführte er seine Leser in den Orient, in die Vereinigten Staaten und nach Mexiko. Bekannt wurde Karl May unter anderem für seine Reiseerzählungen „Winnetou“.

Indianer vor dem Karl May Museum in der Villa Shatterhand in Radebeul / Sachsen
Bereits 1928 wurde in Radebeul bei Dresden ein Karl-May-Museum eröffnet, das 1985 auch in Karl Mays Wohnhaus „Villa Shatterhand“ erweitert wurde.

Indianer Moses Little Bear Vallejo (vom Stamm der Cherokee, USA)

Indianer Moses Little Bear Vallejo (vom Stamm der Cherokee, USA)
Im Andenken an den Schriftsteller finden seit 1991 an einem Mai-Wochenende die Karl-May-Festtage im Lößnitzgrund Radebeul statt. jedes Jahr werden dann etwa 30.000 Besucher in der Stadt an der Elbe erwartet.

Advertisements

Update #4: Neubau der Europäischen Zentralbank in Frankfurt

Mehr als die Hälfte ist geschafft: Der Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) im Frankfurter Ostend ragt bereits mehr als 100 Meter in die Höhe. Neuerdings zeigen große Planen an dem Rohbau den aktuellen Höhenstand an. Nach ihrer Fertigstellung sollen die beiden polygonalen Türme an der ehemaligen Großmarkthalle in Frankfurt am Main 185 Meter messen.

Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB)

Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB)


Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB)

Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB)


Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB)

Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB)

Update vom 19. Januar 2012

Ein Frühlingstag in Dresden

17. März 2012, das Thermometer steigt in Dresden auf bis zu 22 Grad Celsius – ein perfekter Tag, um das Frühlingserwachen in der Altstadt zu dokumentieren. Die nachfolgenden Bilder zeigen unter anderem die Dresdner Frauenkirche aus verschiedenen Blickwinkeln und den restaurierten Stallhof.

Frühlingserwachen in Dresden

Frühling in der Altstadt von Dresden

Temperaturen von bis zu 22 Grad Celsius und purer Sonnenschein lockten nicht nur die ersten Krokusse aus dem Boden sondern auch zahlreiche Frühlingsanbeter in die Dresdner Altstadt.

Porzellanstadt Sarreguemines (Frankreich)

Unmittelbar an der Deutsch-Französischen Grenze unweit der deutschen Stadt Saarbrücken im Nordosten Lothringens liegt Sarreguemines (deutsch Saargemünd). Vor allem die frühere blühende Keramikproduktion brachte Sarreguemines Bekanntheit. Heute erinnert an den Ruhm noch einer von ehemals 30 Brennöfen in der Satdt und teils hübsche Häuser der Fabrikanten.

Städel mit neuem Erweiterungsbau in Frankfurt am Main

Seit 1878 ist das Städel Museum an seinem heutigen Standort am Main eines der bedeutendsten deutschen Kunstmuseen. Seit dem 22. Februar dieses Jahres hat das Städel in Frankfurt 3.000 Quadratmeter mehr Ausstellungsfläche erhalten. In den vergangenen 2 1/2 Jahren wurde der Erweiterungsbau „Das Neue Städel“ nach den Entwürfen des Frankfurter Architekturbüros „Schneider + Schumacher“ gebaut. Das Besondere an der Architektur: kreisrunde Oberlichter leiten das Tageslicht vom darüber liegenden Städelgarten in die großzügige unterirdische Museumshalle und beleuchten die Ausstellungsstücke nahezu schattenfrei und gleichmäßig. Das Städel stellt in dem Erweiterungsbau die Kunst nach 1945 aus, während in dem historischen Teil des Museums weiterhin Gemälde vom Mittelalter bis zur Modern wie zum Beispiel „Goethe in der römischen Campagna“ von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein präsentiert werden.

Saarburg: Wasserfall im Stadtzentrum

Bevor der Leukbach (die Leuk) in der Stadt Saarburg in die Saar fließt, stürzt er 18 Meter in die Tiefe und ergießt sich im Leukkessel. Mit der gewaltigen Wasserkraft wurde früher eine Mühle betrieben, die heute noch das Stadtmuseum beherbergt. Darüber hinaus lädt die Stadt im Landkreis Trier-Saarburg in Rheinland-Pfalz zu Spaziergängen durch die Altstadt, hinauf zur Burg und entlang der Saar ein.